Startseite | Kontakt
Datenbank-Suche
 
Banderole

1800-1825:

1801

Karl Gottlieb Horstig und Christian Ulrich von Ulmenstein: »Westphälisches Taschenbuch«

Karl Gottlieb Horstig und Christian Ulrich von Ulmenstein: »Westphälisches Taschenbuch«
BildergalerieTondokumente
Seit etwa 1800, vor allem aber in der Biedermeierzeit, wurde das Taschenbuch zu einer beliebtesten Publikationsform.
weiter...

1804

Johann Moritz Schwager: »Johann Moritz Schwager’s Bemerkungen auf einer Reise durch Westphalen, bis an und über den Rhein«

Johann Moritz Schwager: »Johann Moritz Schwager’s Bemerkungen auf einer Reise durch Westphalen, bis an und über den Rhein«
Tondokumente
Der Bielefeld-Jöllenbecker Pfarrer Johann Moritz Schwager war ein weiterer bedeutender westfälischer Volksaufklärer.
weiter...

1805

Friedrich Adolph Krummacher: »Parabeln« 3 Bände

Friedrich Adolph Krummacher: »Parabeln« 3 Bände
BildergalerieTondokumente
Friedrich Adolph Krummacher zählt zu den wenigen Fabeldichtern Westfalens. Sein literarisches Werk ist religiös inspiriert. Goethe sprach von »tiefen Dichtungen«, die nach Inhalt und Form »klassisch« genannt werden könnten und
weiter...

1806

Franz von Sonnenberg: »Donatoa« 2 Bände

Franz von Sonnenberg: »Donatoa« 2 Bände
BildergalerieTondokumente
Ein Dichter des Untergangs, ein Seelenverwandter Kleists und Hölderlins. Franz von Sonnenberg (1779-1895), Sohn eines Hauptmanns, fühlte sich schon früh zum Dichterberuf bestimmt und entwarf auf dem Gymnasium in Münster, 15-jährig, eine große Epopöe (»Das Weltende«)
weiter...

1807

Friedrich Stolberg: »Geschichte der Religion Jesu Christi« 15 Bände

Friedrich Stolberg: »Geschichte der Religion Jesu Christi« 15 Bände
BildergalerieTondokumente
Annette von Droste-Hülshoff zufolge wurde der Name Friedrich Leopold von Stolbergs (1750-1819) in Westfalen noch 1841 wie ein Talisman gehandelt, während er anderswo bereits in Vergessenheit geraten sei.
weiter...

1810

Friedrich Raßmann (Hg.): »Mimigardia«

BildergalerieTondokumente
Anfang des Jahrhunderts begann die systematische Aufarbeitung der westfälischen Literatur. Ein maßgeblicher Organisator war Friedrich Raßmann – eine der denkwürdigsten Erscheinungen der deutschen Literaturgeschichte.
weiter...

1812

Friedrich Arnold Brockhaus: »Conversations-Lexikon«

Friedrich Arnold Brockhaus: »Conversations-Lexikon«
Bildergalerie
Der aus Dortmund gebürtige Friedrich Arnold Brockhaus (1772-1823 Leipzig) war der Begründer des »Conversations-Lexikons«, das als Universallexikon Vorbild für viele internationale Lexikonprojekte wurde.
weiter...

1820

Johann Friedrich Wilhelm Pustkuchen-Glanzow: »Wilhelm Meisters Wanderjahre«

Johann Friedrich Wilhelm Pustkuchen-Glanzow: »Wilhelm Meisters Wanderjahre«
BildergalerieTondokumente
Ein Buch aus der Kategorie »Curiosa«. Man stelle sich vor: Kurz bevor ein »Starautor« ein Buch herausbringt, erscheint jenes bereits im Buchhandel – mit identischem Titel, allerdings von einem anonymen Verfasser herausgebracht.
weiter...

1822

Christian Dietrich Grabbe: »Scherz, Satire, Ironie«

Christian Dietrich Grabbe: »Scherz, Satire, Ironie«
BildergalerieTondokumente
»Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung« ist ein genialer, bizarrer Spaß. Das Stück lebt von der »entschiedenen Weltsicht«, die der Autor ihm – laut Vorspann – mitgab.
weiter...